Ernährung für Senioren

  1. Ernährung für Senioren >
  2. Ernährung für Senioren

Ernährung für Senioren

EinkaufstourBei der Seniorenbetreuung werden Diäten nicht nur empfohlen, sondern sie gelten sogar als medizinisches Hilfsmittel bei verschiedenen Krankheiten. Nachstehend finden Sie Tipps für einige ausgewählte Krankheiten.

Bei Senioren ist es nicht selten, dass Nährstoffe schlechter in den Därmen aufgenommen werden. Häufig sinkt bei Senioren zusätzlich die Darmperistaltik und Ausschüttung von Verdauungssäften im Magen.

Eine Diät für Senioren sollte ballaststoffreich sein (sofern keine Gegenindikationen vor­liegen), um die Darmperistaltik zu verbessern. Sie sollte viele Vitamine und Mineral­stoffe enthalten. Deshalb werden Gemüse und Obst empfohlen. Durch die Senkung der Magensäure sollten die Senioren jedoch keine rohen Produkte essen, die im Magen und den Därmen hängen bleiben und eine Fermentation verursachen, wodurch der Pfle­gebedürftige unter Blähungen und Krämpfen leidet. Deshalb sollten die Gerichte am besten Dampf gegart oder gebacken werden.

Das Essen sollte leicht verdaulich und nicht allzu kalorienreich sein. Es sollte viel Eiweiß aus Milch, halbfettem Käse und Eiern enthalten. Die Eier sollten am besten weich gekocht werden.

Als Brotsorte wird Vollkornbrot empfohlen. Jedoch sollte auch dabei auf die Pflegebedürftigen eingegangen werden, da der Verzehr bei manchen Senioren Blähungen verursacht.

Benötigen Sie 24 Stunden Betreuung & Pflege für sich oder Ihre Angehörige?

Rufen Sie uns an

Kostenlose Hotline*
0800 / 333658500


*aus dem deutschen Festnetz und Mobilnetz