Gedächtnistraining Spiele für Senioren

  1. PROMEDICA PLUS >
  2. Gedächtnistraining Spiele für Senioren

Gedächtnistraining Spiele für Senioren

Gedaechtnistraining fuer SeniorenSpiele eigenen sich in der Seniorenbetreuung hervorragend zur Verbesserung des Wohlbefindens und trainieren die geistige Leistungsfähigkeit. Zusätzlich helfen sie beim Entspannen der Pflegebedürftigen.

Wir schlagen Folgendes vor: Scrabble, Domino, Damespiel, Mensch ärgere dich nicht, Kartenspiel, Puzzle.

Das Zusammenlegen von leichten Elementen, wie Dominosteinen oder Spielsteinen, oder das Legen von Karten übt die manuelle Fähigkeit. Gleichzeitig werden bei diesen Spielen im starken Maße Denk- und Assoziierungsprozesse, wie auch das Gedächtnis angeregt. Positive Emotionen, die das Spiel begleiten, verstärken positive Effekte für den Pflegebedürftigen, sowohl im Bereich der Gedächtnisleistungsfähigkeit, als auch der Stimmung.

Tipps für Spiele mit Pflegebedürftigen

Berücksichtigen Sie das Schwierigkeitsniveau, mit dem der Pflegebedürftige zurechtkommen muss. Es lohnt sich manchmal, die Anforderungen herabzusetzen und sogar die Regeln entsprechend den Möglichkeiten des Seniors zu modifizieren (einschließlich der Hilfe beim Zusammensetzen von Wörtern).

  • Domino bewährt sich ausgezeichnet bei Personen mit Demenzerkrankungen. Außer der üblichen Würfel mit Löchern können auch Varianten mit Wörtern und Zeichnungen zum Einsatz kommen. Ein typisches Problem bei Demenz ist, dass Bezeichnungen für Objekte aus der nächsten Umgebung: Gegenstände, Tiere, Personen vergessen werden. Das Dominospiel hilft, den Wortschatz zu behalten und zu üben.
  • Dame trainiert das Denken. Das Spiel erfordert, dass der Pflegebedürftige ständig und wachsam das Geschehen auf dem Spielbrett beobachtet. Er muss auch Veränderungen bemerken und die Situation voraussehen. Bei Schwierigkeiten mit der Konzentration lohnt es sich, Hilfsfragen zu stellen, die den Spie­ler darauf aufmerksam machen, was auf dem Schachbrett passiert sowie auf die mögli­chen Bewegungen und deren Folgen.
  • Wegen seiner Einfachheit verbessert „Mensch ärgere dich nicht“ die Stimmung des Pfle­gebedürftigen durch das gemeinsame Spiel und den Wettstreit.
  • Kartenspiele sind nicht nur eine spannende Unterhaltung. Sie können auch die intel­lektuelle Aktivität aufrechterhalten und dadurch die intellektuelle Leistungsfähigkeit verbessern und verlängern. Lassen Sie sich die Regeln der Spiele ruhig neu erklären, wenn der Pflegebedürftige die Rolle des Lehrers übernimmt, kann ihn dies geistig sehr stimulieren.
  • Bei Puzzle-Spielen werden das Gedächtnis, das Wahrnehmungsvermögen und die Vor­stellungskraft geübt. Bei diesem Spiel muss ein Bild als Ganzes zusammengelegt wer­den, das zuvor in genau zueinander passende Teil geschnitten wurde. Das Puzzle ist praktisch zeitlich unbegrenzt (das Spiel kann zum beliebigen Zeitpunkt unterbrochen und es kann zum beliebigen Zeitpunkt wieder aufgenommen werden). Es eignet sich also für Personen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht lange eine Tätigkeit aus­führen können. Sie üben auch das Gefühl der Orientation der Objekte im Raum sowie Geduld. Es empfiehlt sich, den Schwierigkeitsgrad des Puzzles (Deutlichkeit des Motivs, Farben, Größe und Anzahl der Elemente) an die Möglichkeiten des Pflegebedürftigen anzupassen. Ein Puzzle, das zu schwierig ist, wird den Pflegebedürftigen entmutigen, ein zu einfaches Puzzle wird ihn langweilen.
  • „Stadt, Land, Fluss“ aktiviert das Allgemeinwissen der Senioren. Das Spiel kann die intel­lektuelle Leistungsfähigkeit, die Kategorisierung und vor allem das Gedächtnis des Pfle­gebedürftigen ausgezeichnet aufrechterhalten. Es ist eine große Herausforderung für eine Person mit Demenz. Genau diese Art der Aktivität ist jedoch erwünscht. Der Schwierigkeitsgrad des Spiels sollte jedes Mal an die Möglichkeiten der Spieler angepasst werden. Wenn Sie wissen, dass er über ein großes Allgemeinwissen ver­fügt, kann das Gedächtnis mit schwierigeren Aufgaben stimuliert werden. Befinden sich die Senioren in einem Geistig schlechteren Zustand, ist es empfehlenswert, das Spiel einfacher zu gestalten, z.B. es können anstelle von einem Buchstaben 2-3 Buchstaben gewählt werden.
  • Mikado ist ein ausgezeichnetes Spiel, das auf eine einfache Art und Weise die Senioren sowohl in beweglicher, als auch in geistiger Hinsicht engagiert. Diese Art Spiel ist ideal für Personen mit einer Demenz und vor allem für Personen, die unter einer Depression leiden. Mikado aktiviert im erheblichen Maße die Aufmerksamkeit der Pflegebedürftigen.

Benötigen Sie 24 Stunden Betreuung & Pflege für sich oder Ihre Angehörige?

Rufen Sie uns an

Kostenlose Hotline*
0800 / 333658500


*aus dem deutschen Festnetz und Mobilnetz